Einrichtung von OpenVPN gegen die Meldung Helium Miner relayed

3 Antworten

  1. Jan sagt:

    Hallo!
    Erst einmal danke! Ich bin froh dass ich zufällig auf deine Beiträge hier gestoßen bin.
    Ich hab eine leicht abweichende Frage, vielleicht kannst du mir ja helfen.
    Mein Helium-Miner(RAK Hotspot) läuft phasenweise sehr zufriedenstellend, hat dann aber solange keine Aktivität, bis ich die Stromversorgung oder das Lan-Kabel kurzzeitig trenne. Verbunden ist der Miner mit einem einfachen unmanaged Switch, der an eine FRITZ!Box hängt. DSL über 1und1. Durch die Portweiterleitung und die Option „diesem Gerät immer die selbe ipv4-Adresse zuweisen“ ist der relayed-Status laut API dauerhaft behoben. Ist es möglich, dass durch die tägliche Zwangtrennung die Probleme auftreten? Viele Grüße

    • Totti sagt:

      Hallo Jan,

      eine Zwangstrennung vom Provider ist nicht gut für Deinen Miner. Hier besonders wenn es um Challenges und Beaconing geht,
      da hierfür aktiv mit deinem Miner kommuniziert werden muss.

      Das der Miner mal mehr und mal mehr Earnings generiert ist normal, weil dies Stark von der Aktivität der Umgebung und der anderen Miner abhängig ist.
      Und diese ist nicht konstant gleichbleibend, sondern mehr wellenartig.

      Gruß Totti

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.